Jahresrückblick 2015


Mit unserem letzten Stammtisch im Dezember geht für die Kellerkinder ein großartiges Jahr zu Ende. Zeit sich einmal zurückzuerinnern, was wir 2015 so alles unternommen und auf die Beine gestellt haben.

Da wären zunächst natürlich unsere monatlichen Stammtische zu nennen, die sich im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich vergrößert haben. War im letzten Jahr noch die Zahl 14 unsere einmalig erreichte Höchstmarke an Teilnehmern, so konnten wir dieses Jahr mehrmals auf 17 erhöhen und eine zweistellige Teilnehmerzahl war eher die Regel als die Ausnahme. Auch unser Einzugsgebiet hat sich von Siegen bis Aschaffenburg stark ausgeweitet und dass manche von uns so weite Strecken auf sich nehmen spricht für sich selbst was den Spaß bei unseren Treffen angeht.

Mit der Anzahl hat sich aber auch die Art unserer Stammtische verändert, so dass es meist ein bis zwei parallele Spielrunden gab und sich immer auch noch mindestens ein Tisch zum allgemeinen Philosophieren über das Hobby zusammengefunden hat. Eine wie ich finde durchweg positive Entwicklung. So gab es unter Anderem Rollenspiel-Testrunden zu Fate, Savage Worlds Necropolis, Numenera, HeXXen 1733, Beyond the Wall oder Das Schwarze Auge. Aber auch zahlreiche artverwand „nerdige“ Brett- und Kartenspielrunden wurden gespielt wie z.B. das obligatorische Munchkin, Blood Bowl:Team Manager, Star Wars Imperial Assault, Heroes of Normandy, Junta, Super Dungeon Explore, Descent oder zuletzt Ghostbusters. Ich vermute mal dadurch hat bei dem ein oder anderen Verlag am Tag nach unseren Treffen öfter auch mal die Kasse geklingelt.

Sicherlich ein Grund für unseren regen Zulauf und auch das erste Highlight unseres Jahres war der „Gratisrollenspieltag Danach“ im April 2015, der mit über 50 Teilnehmern, mehr als 20 angebotenen Spielrunden und einem sehr gelungenen Teble Nerd Quiz als Abschluss an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen konnte. Unter den Besuchern haben wir aber nicht nur wieder einige neue Kellerkinder gefunden (Hallo ihr Dietzer!). Die positive Resonanz war insgesamt so groß, dass sich unser Event dieses Jahr sogar selbst finanziert hat, mitunter auch durch einige Spenden begeisterter Besucher über die wir uns sehr gefreut haben. Dies gibt uns den Ansporn nächstes Jahr hier nochmal eine Schippe draufzulegen (Save the Date: 09. April 2016) und wir haben auch schon einige neue Ideen auf Lager, die wir zu gegebener Zeit hier posten werden.

Das nächste Highlight war der Besuch bei Ulisses in Steinfischbach anlässlich unseres fünfjährigen Bestehens im Juli. Vielen Dank noch einmal an Markus Plötz und Michael Mingers, die sich hier einen ganzen Samstagnachmittag für uns Zeit genommen haben, um uns einmal hinter die Kulissen (und vor allem ins Lager!) des größten deutschen Rollenspielverlages blicken zu lassen und danach in gemütlicher Atmosphäre im Hotel Waldschloss den Abend mit uns ausklingen liessen.

Eine weitere tolle Insider-Erfahrung durften auch die Kellerkinder machen, die mit Mirko Bader – einem unserer Gründerväter – auszogen, um auf der RPC in Köln sein selbst entwickeltes Rollenspiel HeXXen 1733 zu promoten, das laut Plan nächstes Jahr bei Ulisses erscheinen wird. Ich glaube wer einmal einen Tag lang in einer Messehalle umgeben von tausenden von Menschen dutzende Rollenspielrunden geleitet hat, den bringt am heimischen Spieltisch so schnell nichts mehr aus der Ruhe. Und eine Menge Spaß scheinen sie dabei auch gehabt zu haben.

An diese Highlights schließen sich noch einige denkwürdige Ausflüge zu weiteren „Szene“-Veranstaltungen wie beispielsweise den Ritterspielen in Katzenelnbogen und Freienfels oder der FeenCon in Bonn an und die Anzahl der Verabredungen zu privaten Rollenspielrunden und Brettspielabenden außerhalb unserer Stammtische scheint mir im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls stark angestiegen zu sein. Auch die Aktivität in unserem neuen Forum ist erfreulich hoch, so dass wir dort nach nicht einmal ganz zwei Monaten schon mehr als 650 Beiträge verzeichnen können.

Das letzte Highlight war sicherlich unsere gut besuchte Weihnachtsfeier, stilecht mit Star Wars Keksen und unserer traditionellen Runde Nerd-Wichteln, an der sich dieses Jahr fast alle der Anwesenden beteiligt haben. Es wurde viel gelacht, gespielt und verbissen um den Sternenzerstörer hin und her gewichtelt, der am Ende keiner war.

Also rundum ein tolles Jahr!

Einen ganz besonderen Dank wollen wir auch an Robin und das klasse Team der Villa Konthor in Limburg richten, die unserer ständig wachsenden und bisweilen bestimmt auch sehr lauten Gruppe seit nunmehr fünf Jahren in ihrem Gewölbekeller Zuflucht gewähren. Ohne euch wären wir heimatlos und dem Namen nach einfach nur „Die Kinder“. Und mal im Ernst, wie würde sich das denn anhören…?

Bleibt zum Schluss nur allen Lesern einen guten Start ins neue Jahr zu wünschen, in dem wir wieder ordentlich den Keller rocken und auf Tour gehen werden.

Und alle die uns noch nicht kennen laden wir herzlich ein uns zu besuchen. Im Keller ist noch Platz und wir tun auch nichts.

Wir wollen nur spielen…

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Jahresrückblick 2015“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s