Archiv der Kategorie: Uncategorized

GRTD-Preview: Links und rechts vom Urgestein – Pathfinder und 13th Age


Ja, ihr habt richtig gelesen. Dies ist immer noch eine Vorschau, denn während die anderen schon in GRT-Erinnerungen schwelgen steht in Limburg das Beste noch bevor.

Wir veranstalten unseren „Gratisrollenspieltag Danach“ nämlich traditionell ein paar Wochen nach dem offiziellen Termin und wir werden wir dieses Jahr im Vergleich zu den Vorjahren wohl nochmal eine ordentliche Schippe draufpacken.

Mit dieser Serie, den „GRTD-Previews“, wollen wir euch schon mal einen kleinen Vorgeschmack zu einigen Programmpunkten geben, damit ihr wisst was euch an spannenden Spielrunden am 09. April in Limburg erwartet.

In dieser Ausgabe geht es um zwei Rollenspiele, die sich aus dem Regelgerüst des Urgesteins Dungeons & Dragons 3.5 bzw. 4.0 entwickelt haben und die mittlerweile zu fast genauso populären Systemen in der Rollenspiel-Community geworden sind. Zu Recht, wie wir finden. Aber macht euch doch am GRTD am besten selbst ein Bild…

  1. Pathfinder

Das im Deutschen von Ulisses Spiele herausgegebene Pathfinder Rollenspiel basiert auf dem Regelsystem von Dungeons & Dragons 3.5 und hat sich mit über 100 Publikationen zu einem der beliebtesten Systeme weltweit entwickelt. Oft wird es deshalb auch als D&D 3.75 bezeichnet, da es zwischenzeitlich dem Original sogar den Rang abgelaufen hat was Marktanteil und Fanbegeisterung angeht.Patfinder Szene

Als klassisches Fantasy Rollenspiel bietet es den Spielern die Möglichkeit als Zwerg, Elf, Halb-Ork, Gnom, Halbling oder gar Mensch beispielsweise in die Rolle eines tapferen Kriegers, mystischen Zauberers, gerissenen Diebs oder götterkundigen Klerikers zu schlüpfen, um Seite an Seite mit ihren Gefährten fantastische Abenteuer zu bestehen und epische Schlachten zu schlagen. Die zugehörige Kampagnenwelt Golarion bietet für jedes Abenteuer den passenden Hintergrund, vom ewigen Eis über barbarische Nordlande, mittelalterliche Feudalkönigreiche und Metropolen, orientalisch anmutende Wüstenlandstriche und dichte Dschungel bis hin zu Gegenden die ausschließlich von Dämonen oder Untoten bevölkert werden.

Das Abenteuer: Eine Gruppe Abenteurer kehrt erfolgreich von ihrem letzten Unterfangen zurück und ist auf dem Weg in die nächstgrößere Stadt, um dort ihre Beute zu verprassen. Da stolpert eines Abends ein schwer verwundeter alter Zwerg in ihr Nachtlager und bricht in ihrer Mitte vor Erschöpfung zusammen. Er bittet sie seinen Bruder Olgrim zu retten den er in einer nahegelegenen Burg zurücklassen musste als sich vor zwei Tagen die Toten aus ihren Gräbern erhoben und in Massen aus den Katakomben hervorströmten. Zum Glück konnte sich der ältere und gebrechlichere Bruder noch rechtzeitig in der Schatzkammer der Burg einschließen und wartet nun verzweifelt auf Rettung bevor ihm die Luft ausgeht…

Pathfinder GrundregelwerkWer mal einen kniffligen Shadowrun in einer klassischen Fantasy-Welt spielen möchte ist hier genau richtig. Alle klassischen „Dungeoncrawler“ natürlich auch.

Vor- bzw. Englischkenntnisse sind nicht erforderlich. Diese Runde ist auch für Einsteiger geeignet, daher wird erstmal nur nach Grundregelwerk gespielt ohne Erweiterungen. Wer sich weitergehend über das System informieren möchte, dem sei diese Rezension auf spieletest.at empfohlen.

Spielleiter: Johannes „Liechtenauer“, seit 2013 bei den Kellerkindern und seit über 20 Jahren begeisterter Rollenspieler

 

  1. 13th Age

Was kommt dabei heraus wenn sich die Chefdesigner von D&D 3.5 und D&D 4.0 zusammensetzen, und genau das d20-basierte Fantasy-Rollenspiel entwerfen, das sie selber gerne spielen möchten? „13th Age – Das Dreizehnte Zeitalter“ kommt dabei heraus, ein klassisches aber leicht zu erlernendes und schnell zu spielendes System, gewürzt mit modernen Spielmechaniken und vielen Anknüpfungspunkten für charakter-basiertes Rollenspiel:

LichKing.jpgDas Reich des Drachenkaisers hat unter dem Schutz und der wohlwollenden Kontrolle des Erzmagiers lange Jahre der Blüte hinter sich, aber jetzt regen sich allerorts innere und äußere Feinde. Der Herr der Orks sammelt seine Horden an den Grenzen zur Wildnis, der Leichenkönig strebt nach dem Thron  auf dem er zu Lebzeiten einst selbst saß, und die Diabolistin beschwört mehr und mehr Dämonen aus den diabolist1Höllenlöchern, die sich überall im Land auftun. Es wird an den neuen Helden dieses dreizehnten Zeitalters liegen, ob das Reich bestehen und erstarken kann, oder ob es in einem Wirbel aus Chaos und Vernichtung untergehen wird, wie es so viele Male zuvor geschah. Werdet ihr diese Helden sein oder werdet ihr sang und klanglos mit den anderen vergehen?

Das Abenteuer: …hängt im Wesentlichen von den Charakter-Entscheidungen der Spieler ab. Es gibt zwar eine Auswahl verschiedener Charaktere mit größtenteils vorgefertigten Werten, die Details und Hintergründe werden wir jedoch gemeinsam ausarbeiten, und dabei die Besonderheit bei der Charaktererschaffung von 13th Age ausprobieren. 13thAge-Cover1.jpgDie Handlung des Abenteuers wird sich dann an den gewählten „Ikonen“ und den Hintergründen der Charaktere orientieren.

Diese Runde ist als Gelegenheit zum Kennenlernen von 13th Age gedacht. Vor- oder Englischkenntnisse sind nicht notwendig. Wer sich näher mit dem System beschäftigen möchte, dem sei die Rezension vom Würfelheld wärmstens ans Herz gelegt.

Spielleiter: Ralf „Uthoroc“, seit 2015 bei den Kellerkindern und professioneller Fantasy-Kartograph

 


 

Diese Angaben sind ohne Gewähr, denn es kann natürlich immer mal sein, dass ein Spielleiter am GRTD krank ist und seine Runden ausfallen. Aber für diesen Fall haben wir ja auch ausreichend viele davon im Programm.

Wenn euch das schon mal Lust gemacht hat, am 09. April dabei zu sein, dann könnt ihr uns zur besseren Planung gerne auf Facebook oder in den Kommentaren ein Signal geben, dass ihr beim GRTD dabei sein wollt. Kommt vorbei, es lohnt sich wirklich!

An dieser Stelle auch nochmal die Erinnerung, dass ihr uns bitte zu unserer Idee der Kids Corner noch ein bisschen Rückmeldung gebt, ob dieses Angebot auch genutzt würde.

Fette, fette Beute…


…erwartet euch beim nunmehr dritten „Gratisrollenspieltag Danach“ am 09. April 2016 in Limburg.

Denn wir durften gestern nicht nur voller Freude unsere zwei GRT-Pakete mit den tollen Gratisprodukten der teilnehmenden Verlage für euch in Empfang nehmen.

Auf alle, die bis zum Ende des GRTD durchhalten, warten in diesem Jahr darüber hinaus noch ganz besondere Gewinnchancen!

Beim großen Table-Nerd-Quiz gegen 21.30 Uhr haben wir diesmal nämlich ausgesprochen wertvolle Preise für die Gewinner, die uns von Ulisses spendiert werden:

Loot– Ein limitiertes DSA5-Regelwerk,

– Ein Entfesselt-Regelwerk und

– Ein „Das Land Og“-Regelwerk!

Dafür unseren ganz herzlichen Dank an unsere Freunde aus Waldems!

Und damit sich das Mitmachen beim großen Table-Nerd-Quiz auch für all diejenigen richtig lohnt, die beispielsweise nicht genügend in Mittelerde bekannte Namen von Gandalf aufzählen können, wird ein einzelner Sieger außerhalb der Reihe nach guter alter Rollenspieltradition ausgewürfelt – egal, wie gut sein Tisch beim Tablequiz abschneidet!

Das heißt jeder hat zumindest beim Auswürfeln gleich hohe Chancen auf einen der Hauptgewinne und darf sich als erstes einen der Preise aussuchen!

Aber: Nur wer bis zum Abschluss des GRTD bleibt und am Quiz auch teilnimmt kann gewinnen!

Also, kommt am 09. April ins Kolpinghaus nach Limburg, wo ihr nicht nur in aktuell 30 Runden kostenlos Rollenspiele und Brettspiele testen, sondern wo ihr euch auch noch mit tollem Gratisrollenspiel-Material eindecken und tolle Preise gewinnen könnt. Darüber hinaus bespassen wir auch gerne noch eure Kinder und wer Lust hat dort sogar noch eine Runde Shadowrun, Savage Worlds, Splittermond oder D&D zu leiten, den laden wir obendrein noch zum Abendessen ein.

Welcher waschechte Nerd kann denn da noch Nein sagen?

GRTD: Gast-Spielleiter gesucht für Shadowrun, Savage Worlds, Splittermond und D&D


Wir haben zwar mit 30 Runden schon das bisher größte Programm in der Geschichte des „Gratisrollenspieltag Danach“, aber ein paar Flaggschiff-Systeme fehlen uns aktuell noch im Repertoire.

Daher würden wir die wenigen verbleibenden Tische gerne mit den folgenden Angeboten füllen:

  • Shadowrun 5e

  • Savage Worlds

  • Splittermond

  • Dungeons & Dragons 5e

Wenn ihr euch also in einem der oben genannten Systeme ausreichend sicher fühlt, um beim GRTD am 09. April in Limburg eine Runde zu leiten, dann würden wir uns sehr freuen euch als Gast-Spielleiter begrüßen zu dürfen.

Abgesehen von unserer unbändigen Freude über eure aktive Beteiligung warten darüber hinaus noch folgende Vorteile auf euch:

  • Erste Auswahl bei den anderen Spielrunden im Programm
  • Erste Auswahl bei den GRT-Gratismaterialien (und wir haben dieses Jahr zwei Pakete am Start)
  • Ich gebe euch eine Runde Bier und Pizza aus

Also, wer nimmt die Herausforderung an? First come, first served!

Meldet euch bitte über die Kommentare oder die Kontaktfunktion!


 

GRTD Poster 2016 Kellerkinder

 

GRTD-Preview: Jetzt wird’s düster – Dark Fantasy mit Dragon Age und Witch – Fated Souls


Mit den „GRTD-Previews“ wollen wir euch schon mal einen kleinen Vorgeschmack zu einigen Programmpunkten geben damit ihr wisst, was euch an spannenden Spielrunden  beim „Gratisrollenspieltag Danach“ am 09. April in Limburg erwartet.

  1. DRAGON AGE (Rollenspiel)

Drache

Basierend auf der gleichnamigen Computerspielserie von BioWare erfreut sich das Dragon Age RPG vor allem aufgrund seines düsteren Dark Fantasy-Settings großer Beliebtheit.

Dieses kann man sich ungefähr so vorstellen wie ein Mittelerde aus dem Herrn der Ringe, bei dem es im Auenland zugeht wie in Mordor und im Rest der Welt noch schlimmer. Ein Volk wie die Hobbits wäre hier wohl schon vor langer Zeit von seinen nächsten Nachbarn brutal hingeschlachtet worden und Gollums Moralvorstellung wäre eine echte Verbesserung gegenüber der in den meisten Landen gelebten Praxis.

Dragon Age 2Mag sein, dass ich ein wenig übertreibe, aber insgesamt ist es eher schlecht um die Kampagnenwelt Thedas bestellt: Die Reiche der Menschen führen seit Anbeginn der Zeit Krieg gegeneinander und halten nur inne, wenn alle paar Jahrhunderte ein Erzdämon erwacht und mit seinen Armeen der Dunklen Brut ihre Völker an den Rand der Vernichtung drängt. Die Elfen wurden bereits fast gänzlich ausgelöscht und fristen ihr Dasein als Kriminelle in den Elfenghettos der großen Städte oder ziehen heimatlos durch die von Werwölfen und Ungeheuern bevölkerten Wälder. Die hochmütigen Zwerge haben sich in ihre unterirdischen Festungen zurückgezogen und mit den Oberflächenbewohnern so wenig wie möglich zu schaffen. Magie ist unberechenbar und ein unachtsamer Zauberer kann jederzeit von einem Dämon in Besitz genommen und in eine Abscheulichkeit verwandeln werden. So begeben sich Magiebegabte entweder unter die Aufsicht der fanatischen Templer der Kirche der Chantry oder sie werden als Apostaten oder gar Blutmagier erbarmungslos gejagt und zur Strecke gebracht.

Diese Welt, in der jeder Tag ein Kampf ums überleben ist, hat einen besonders harten Schlag von Menschen hervorgebracht. Doch selbst unter diesen überleben nur wenige das Aufnahmeritual in die Ränge der sogenannten Grauen Wächter, jenem Waffenorden der sich über die Zeitalter hinweg immer wieder erfolgreich der Dunkeln Brut entgegenstellte.

Das Abenteuer: Die Spielergruppe aus erfahrenen (Anti-)Helden steht kurz vor der Erhebung zum grauen Wächter, Zirkelmagier oder Templer und sie werden von Loghain Mac Tir, dem Kriegsherrn König Cailans von Ferelden ausgesandt, um einem alten Kampfgefährten zu helfen, der im Grenzgebiet zum breciliarischen Wald in einer Burg lebt. Angeblich verschwinden in den Kellergeschossen des alten Gemäuers immer wieder Burgbewohner unter mysteriösen Umständen…

Spielleiter: Johannes „Liechtenauer“, Seit 2013 bei den Kellerkindern und seit über 20 Jahren begeisterter Rollenspieler
Systemname: Dragon Age RPG
Verlag: Green Ronin Publishing
Genre: Dark Fantasy
Art des Systems: Dragon Age ist eher regelleicht und kommt mit vergleichsweise wenig Spielwerten aus. Es werden insgesamt nur drei sechsseitige Würfel benötigt, von denen zwei die gleiche und einer eine andere Farbe haben sollte. Letzterer ist der sogenannte „Drachenwürfel“. Will der Spieler nun einen Fähigkeitstest durchführen, so werden die drei Würfel geworfen und die Summe zu einer der acht Grundattribute (Stärke, Konstitution, Geschicklichkeit, etc.) hinzugerechnet. Wenn es ein Test in einem Gebiet ist, in dem sich der Charakter besonders gut auskennt / einen sogenannten Fokus hat (z.B. Schleichen), so werden nochmal zwei Punkte hinzugerechnet. Dieser Gesamtwert wird dann mit einem Schwellenwert für den jeweiligen Schwierigkeitsgrad der Aktion verglichen, um zu bestimmen ob die Aktion erfolgreich war. Auf diese Weise werden auch Kämpfe und die Anwendung von Magie durchgeführt, nur dass in diesem Fall der jeweilige Verteidigungswert des Gegners der Schwellenwert ist, den man übertreffen muss. Das war’s im Wesentlichen schon.

Eine attraktive Besonderheit von Dragon Age ist die Generierung sogenannter „Stunt-Punkte“. Zeigen nämlich zusätzlich zum erreichten/übertroffenen Schwellenwert noch zwei der drei Würfel dieselbe Augenzahl – also einen Pasch – so bekommt der Spieler Stunt-Punkte in Höhe der Augenzahl des Drachenwürfels, die er sofort für besonders spektakuläre Aktionen einsetzen kann, ähnlich der „Special Moves“ in den Computerspielen. So kann er beispielsweise einen Doppelschlag durchführen, den Gegner zurückdrängen oder viel mehr Schaden anrichten. Hier gibt es Listen von Optionen sowohl für den Nah- und Fernkampf als auch für die Anwendung von Magie, aus der sich der Spieler je nach gewürfeltem Punktwert einen oder mehrere Stunts aussuchen kann. Diese Spielmechanik sorgt dafür, dass auch eher durchschnittliche Charaktere Großes vollbringen können und gerade die Kämpfe bleiben damit unberechenbar und bis zum Ende spannend.
Wer sich tiefergehend über das System informieren möchte, dem empfehle ich die ausführlichere Rezension auf Greifenklaue’s Blog.

Max. Spieleranzahl: 5 Spieler und ein Spielleiter
Altersempfehlung: Aufgrund des düsteren Hintergrunds mindestens 14 Jahre
Einsteigerfreundlich: Charaktere (und Ersatz-Charaktere 🙂 ) werden gestellt und am Anfang gibt es eine kleine Systemeinführung
Englischkenntnisse sind nicht notwendig, auch wenn das Spiel bisher nur in Englisch erschienen ist

 

  1. WITCH – Fated Souls (Rollenspiel)

Witch

Stell dir vor, du fändest eine Welt im Schatten der dir bekannten Existenz, ein Reich der Magie und der unbegrenzten Macht voller längst vergessener Geheimnisse und daseinsverändernder Wahrheiten. Würdest du den Preis zahlen, um ein Teil dieser Welt zu sein?

WITCH – Fated Souls ist ein moderns Dark Fantasy Rollenspiel das sich um die sogenannten “Berührten” oder “Fated“ dreht, jene Männer und Frauen welche die oben gestellte Frage für sich mit Ja beantwortet und sich mit einem Dämon eingelassen haben, um im Austausch dafür unvorstellbare magische Fähigkeiten zu erlangen. Diese Fähigkeiten sind der Schlüssel zu einer verborgenen Welt innerhalb der unseren, von der die meisten Sterblichen nicht die leiseste Ahnung haben. Diese folgt jedoch ihren ganz eigenen Regeln und birgt unvorstellbare Gefahren für diejenigen, die sie brechen…

Witch_Summoning2med.png

Du bist einer dieser vom Schicksal Berührten und diese wunderbare neue Welt hat sich vor dir ausgebreitet. Und sie hat nicht nur eine Existenzebene sondern es gibt unzählige weitere Ebenen zu entdecken und zu erkunden, jede schöner und gleichzeitig verstörender als die vorhergehende. Dort gibt es fantastische magische Kreaturen und wunderschöne Traumwesen aber auch grauenhafte Monster und Scheusale gehüllt in Albträume.

Zusammen mit anderen Hexen und Hexenmeistern deines Zirkels, die ebenfalls vom Schicksal berührt wurden, wirst du diese verschiedenen Ebenen erkunden und so erfahren was sie dir zu bieten haben. Dein Zirkel wird dich beschützen und sowohl die Freude als auch die Gefahren mit dir teilen die ein Leben als Berührter mit sich bringt.

Spielleiter: Anil „Xengar“, seit dem GRTD 2014 bei den Kellerkindern
Spielname: „WITCH – Fated Souls“
Verlag: Angry Hamster Publishing
Genre: Dark Fantasy
Art des Spiels: Narratives Pen & Paper Rollenspiel.

WITCH: Fated Souls bietet:

  • Eine Geschichte die von euren Entscheidungen maßgeblich beeinflusst wird und von der Art und Weise wie ihr mit eurem Dämon und der Gesellschaft in der Welt der Berührten umgeht.
  • Ein einmaliges System in dem ihr eure Magie so ausspielen könnt, wie es eurem Charakter am besten entspricht
  • Ein aufregendes Alchemiesystem in dem ihr hunderte von Ingredienzien zu immer neuen Tränken und Zaubern mischen könnt
  • Eine wundervolle, mysteriöse aber auch gefährliche Welt, die es gemeinsam zu erkunden gilt.

Max. Spieleranzahl: 5 Spieler und ein Spielleiter
Altersempfehlung: Aufgrund der Thematik ab 18 Jahren
Englisch-Kenntnisse notwendig?: Grundkenntnisse sind nicht verkehrt (das Spiel ist bisher nur auf Englisch erschienen), sind aber auch nicht unbedingt notwendig.


Diese Angaben sind ohne Gewähr, denn es kann natürlich immer mal sein, dass ein Spielleiter am GRTD krank ist und seine Runden ausfallen. Aber für diesen Fall haben wir ja auch ausreichend viele davon im Programm.

Wenn euch das schon mal Lust gemacht hat, am 09. April dabei zu sein, dann könnt ihr uns zur besseren Planung gerne auf Facebook oder in den Kommentaren ein Signal geben, dass ihr beim GRTD dabei sein wollt.

An dieser Stelle auch nochmal die Erinnerung, dass ihr uns bitte zu unserer Idee der Kids Corner noch ein bisschen Rückmeldung gebt, ob dieses Angebot auch genutzt würde.

 

 

GRTD-Preview: STAR WARS, STAR WARS und nochmal STAR WARS


In dieser Serie, den „GRTD-Previews“, wollen wir euch schon mal einen kleinen Vorgeschmack zu einigen Programmpunkten des „Gratisrollenspieltag Danach“ geben, damit ihr wisst was euch an spannenden Spielrunden am 09. Apri in Limburg erwartet.

Und eins ist schon mal sicher: Beim GRTD 2016 werden die Fans des STAR WARS Universums auch (wieder) voll auf ihre Kosten kommen und zwar in allen drei Kategorien: Rollenspiel, Brettspiel und Tabletop.

  1. Star Wars – Am Rande des Imperiums / Edge of the Empire (Rollenspiel)

 

Rand

Edge of the Empire von Fantasy Flight Games spielt abseits der bekannten Filme und lässt die Spieler in die Rolle der weniger zentralen Figuren der alten Saga schlüpfen. Spielt als Schmuggler, Entdecker, Kopfgeldjäger, Mechaniker, Söldner oder Kolonist am Rande der Galaxis und nutzt eure Fähigkeiten, um den Welten im Schatten des Imperiums euren eigenen Stempel aufzudrücken, Gerüchte und Legenden über die alte Religion der Jedi zu ergründen und eure Familien und Freunde zu beschützen.

“Antiquierte Waffen und Religionen können es nicht mit einer guten Laserkanone aufnehmen.“ – Han Solo

Am Rande des Imperiums auf dem Planeten Tatooine macht sich eine kleine Gruppe zusammengesetzt aus Schmuggern, Kopfgeldjägern und weiteren (Anti-) Helden daran aus dem Einflussbereich des Gangsterbosses Teemo zu entkommen. Denn nur wenn sie es schaffen aus den Fängen des schleimigen Hutten zu entrinnen, werden sie über sich selbst hinauswachsen könnten, und so eventuell die nächsten Helden der Galaxis werden.

Wird es euch gelingen, die Schergen des Hutten zu überlisten, euch einen Namen zu machen und vielleicht sogar einmal ein schnelles Raumschiff euer eigen zu nennen? Oder geht ihr einen schmutzigen Deal mit anderen zwielichtigen Gestalten ein, um am Ende des Tages gerade noch so mit dem Leben davon zu kommen?

Wie immer ihr euch entscheidet, passt gut auf euch auf! Denn auch das Imperium ist bereit sich mit Verbrechern einzulassen, um seine Ziele zu erreichen.

  1. Star Wars – Macht und Bestimmung / Force and Destiny (Rollenspiel)

Force

Diese Erweiterung von “Am Rande des Imperiums” und “Zeitalter der Rebellion” von Fantasy Flight Games befasst sich mit dem bisher eher vernachlässigten Teil der Bücher: Den Jedi und den Sith, beides die entgegengesetzten Seiten einer uralten Religion die im ewigen Kampf gegeneinander um das Gleichgewicht der Galaxis ringen. Besucht alte Orte der Macht und findet verborgenes oder verloren geglaubtes Wissen das euch einen Vorteil in diesem Kampf verschafft.

„Zorn. Furcht. Aggressivität. Die Dunklen Seiten der Macht sie sind. Besitz ergreifen sie leicht von dir.“ – Yoda

Euer alter Meister hat eure Gruppe vor Jahren zusammengeführt und soweit er es ohne eigene Verbindung zur Macht konnte über eure bisherige Ausbildung gewacht. Auf der Suche nach verschollenem Wissen über die Jedi und deren Geheimnisse hat er sich vor einiger Zeit in die Galaxis hinausbegeben. Nun habt ihr seinen Hilferuf erhalten, der euch ins Outer Rim nach Spintir im führt, seinem letzten Aufenthaltsort. Tief in die Berge müsst ihr euch dort mit eurer kleinen Gruppe begeben, um zu ergründen was euer Meister dort gefunden hat.

Versucht gemeinsam z.B. als Jedi-Mystiker, -Krieger oder -Wächter euer Schicksal und das eurer Freunde zu ändern, und euren Meister zu retten. Und dies ohne dem Zorn eurer Gegner zu verfallen. Denn Zorn und Wut sind der Weg zur dunklen Seite…

Spielleiter: Robert „Redbaron“, seit dem GRTD 2014 bei den Kellerkindern, bei dem er von Chaosmeister direkt von diesem System überzeugt wurde.
Systemnamen: „Sar Wars Edge of the Empire“ und „Star Wars Force and Destiny“
Verlag: Fantasy Flight Games
Genre: Science Fiction
Schwerpunkt des Systems: Eher narrativ und regelleicht gehalten
Darum habe ich mir dieses System ausgesucht: Neben den reichhaltigen Hintergrundwelten des Star Wars Universums sind ein besonderes Vorteil dieses Regelwerks die systemeigenen „erzählenden“ Würfel (die natürlich beim GRTD gestellt werden). Diese werden jeweils in einem Pool für die entsprechende Probe zusammengestellt. Mit Symbolen für Vorteile, Nachteile, Erfolge, Misserfolge, Triumphe und Verzweiflung, die in jedem Wurf bei egal welcher Fähigkeit eine eigene Geschichte erzählen, machen sie es den Spielern und dem Spielleiter leicht zu deuten was das Ergebnis eines Wurfes tatsächlich bedeutet. Die von Fantasy Flight Games angebotenen Startabenteuer bieten einen leichten Einstieg in das System, ohne die Spieler direkt mit allen systemrelevanten Fakten zu erschlagen.
Max. Spieleranzahl: 5 Spieler
Altersempfehlung: Ab 12 Jahren
Englisch-Kenntnisse notwendig?: Grundkenntnisse sind nicht verkehrt aber auch nicht unbedingt notwendig.
Einsteigerfreundlich: Am Anfang werden die verschiedenen Würfel, die wichtigsten Regeln und die spielbaren Charaktere kurz vorgestellt, dann beginnt der Kampf um das eigene Überleben in einer Welt von dunklen Sith, skrupellosen Gangstern und Imperialen Soldaten auch schon. Könnt ihr die Galaxis retten, oder verfallt ihr der Dunklen Seite?

  1. Star Wars – Imperial Assault (Brettspiel)

swi01_layout

Imperial Assault vom Heidelberger Spieleverlag ist ein Brettspiel für taktische Boden-Kampfmissionen für bis zu fünf Mitspieler, welches euch spannende Abenteuer und Schlachten im Star Wars Universum bietet. Es versetzt euch in die Mitte des galaktischen Bürgerkriegs zwischen der Rebellenallianz und dem Imperium kurze Zeit nach der Zerstörung des ersten Todessterns über Yavin 4.

Durch dessen Zerstörung hat die Rebellion einer in Furcht lebenden Galaxis wieder neue Hoffnung gegeben. Das Imperium ist somit gezwungen schnellstmöglich über den Verlust seiner ultimativen Waffe hinwegzukommen während die Rebellen-Allianz bereits versucht den daraus gewonnenen Vorteil zu nutzen. Als ein Notsignalsender des Imperiums anfängt von einem Außenposten auf Yavin 4 zu senden, wird ein kleines Kommandoteam der Rebellen entsandt. Ihre Mission: Das Signal um jeden Preis zum Schweigen zu bringen.

Auf dem GRTD bieten wir Euch das Spiel im Kampagnenmodus an. Ihr seid eine Gruppe von bis zu vier Eliteagenten der Rebellen und versucht den eisernen Griff des galaktischen Imperiums durch das Erfüllen von riskanten Kommandooperationen zu lockern. Euch gegenüber stehen die scheinbar unerschöpflichen Truppen und Ressourcen des Imperiums, die durch den Kampagnenleiter gesteuert werden. Im Verlauf der Kampagne erlernt Ihr neue Fähigkeiten, verbessert Eure Ausrüstung und gewinnt neue Verbündete hinzu. Doch auch das Imperium entwickelt sich weiter und versucht Euch mit allen Mitteln von der Erfüllung eurer Missionen abzuhalten.

Spielleiter: Bernd „Serrin“, seit Anfang 2016 bei den Kellerkindern.
Systemname: „Star Wars: Imperial Assault“
Verlag: Heidelberger Spieleverlag / Fantasy Flight Games
Genre: Science Fiction
Art des Spiels: Rundenbasiertes, kooperativ-taktisches Brettspiel
Spielmechanik: Ihr wählt je Spieler einen der vielen unterschiedlichen Rebellenagenten aus, die jeder ihre individuellen Fähigkeiten und Ausrüstungen mitbringen und so das Team ergänzen.
Im Spiel ziehen die Rebellenspieler und der Spieler des Imperiums abwechselnd. Ein Zug umfasst 2 Aktionen die z.B. aus Bewegen, Türen Öffnen, Schießen, Kisten durchsuchen oder dem Versorgen von Verletzungen bestehen können. So besteht jeder Zug aus der Einschätzung der aktuellen Situation und der Auswahl der besten Aktionen, um dem Missionsziel ein Stück näher zu kommen. Hierbei müssen die Rebellenspieler optimal zusammenarbeiten, um Ihre Ziele zu erreichen.Gewürfelt wird mit speziellen 6-seitigen Würfeln (die gestellt werden), welche über das Gelingen von Angriffen, Attributsproben oder besonderen Fähigkeiten der Spielfiguren entscheiden.
Max. Spieleranzahl: 4 Spieler und ein Spielleiter
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren
Englisch-Kenntnisse notwendig?: Nein

  1. Star Wars – X-Wing Miniaturenspiel (Tabletop)

swx36_layout Tapfer kämpft die hoffnungslos unterlegene Allianz der Rebellen auch im Weltraum gegen die Tyrannei des Galaktischen Imperiums. Obwohl die gefürchtete imperiale Sternenflotte über weitaus mehr Raumschiffe verfügt, hofft die Allianz weiterhin, dass es ihrer kleinen Schar mutiger Piloten gelingen wird, der Galaxis die Freiheit zurückzubringen.

X-Wing ist eine taktische Raumkampf-Simulation, in dem zwei oder mehr Spieler die Kontrolle über die mächtigen Raumjäger der Rebellen und die beweglichen imperialen TIE-Fighter übernehmen und in rasanten Raumkämpfen aufeinandertreffen. Geleite imperiale Würdenträger in deinem TIE-Fighter durch den Raum der Rebellen, führe einen Aufklärungsflug tief in feindliches Territorium durch oder schmuggle Versorgungsgüter durch eine imperiale Blockade. Was auch immer deine Mission beinhaltet, du wirst wahre Flugkunst und deine ganze Gerissenheit brauchen, um den Sieg zu erringen.

Spielleiter: Bernd aka „Serrin“, seit Anfang 2016 bei den Kellerkindern.
Spielname: „Star Wars: X-Wing Miniaturenspiel“
Verlag: Heidelberger Spieleverlag / Fantasy Flight Games
Genre: Science Fiction
Art des Spiels: Rundenbasierte, taktische Raumkampf-Simulation
Spielmechaniken: Leicht zu erlernen, schwer zu meistern – das ist das Grundprinzip dieses Spiels. Jedes Schiff hat sein eigenes Manöverrad und bietet eine einzigartige Auswahl an verschiedenen Flugmanövern. Am Anfang jeder Runde wählt ihr im Geheimen euren Kurs und eure Geschwindigkeit, indem ihr sie auf dem Manöverrad einstellt. Ein eingängiges Konzept, bei dem ihr bald versuchen werdet, die Manöver eures Gegners vorauszuahnen und selbst auf ein Überraschungsmoment zu pokern.
Dann, nachdem beide Spieler all ihren Schiffen die entsprechenden Manöver zugewiesen haben, werden diese aufgedeckt und mit Hilfe von Manöverschablonen ausgeführt. Hierbei gilt es Asteroiden zu umfliegen, sich in eine optimale Schussposition zu bringen, oder mit einem angeschlagenen Schiff die hartnäckigen Verfolger abzuschütteln. Anschließend könnt Ihr Euer Manöver durch weitere Aktionen abschließen und beispielsweise das Feuer auf Eure Gegner eröffnen. Waffenreichweiten werden ebenfalls durch einfache Schablonen ermittelt und das Gelingen eines Angriffs durch die Ergebnisse von Angriffs- und Verteidigungswürfen bestimmt.
Egal ob ihr auf eure Feinde zurast und ihre Deflektorschilde mit Lasern eindeckt, oder ob ihr versucht Distanz zwischen euch zu bringen, um sie mit einem gezielten Schuss auf die Schwachstellen lahmzulegen, ihr habt die volle Kontrolle über alle eure Manöver. Daraus entsteht eine schnelle und flüssige Zugfolge, die einen leicht in die spannenden Raumkämpfe des Star Wars Universums eintauchen lässt.
Max. Spieleranzahl: 4 Spieler + Spielleiter
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren
Englisch-Kenntnisse notwendig?: Nein


 

Diese Angaben sind ohne Gewähr, denn es kann natürlich immer mal sein, dass ein Spielleiter am GRTD krank ist und seine Runden ausfallen. Aber für diesen Fall haben wir ja auch ausreichend viele davon im Programm.

Wenn euch das schon mal Lust gemacht hat, am 09. April dabei zu sein, dann könnt ihr uns zur besseren Planung gerne auf Facebook oder in den Kommentaren ein Signal geben, dass ihr beim GRTD dabei sein wollt.

An dieser Stelle auch nochmal die Erinnerung, dass ihr uns bitte zu unserer Idee der Kids Corner noch ein bisschen Rückmeldung gebt, ob dieses Angebot auch genutzt würde.

Unsere erste Begegnung mit dem grünen Drachen…


…war ausgesprochen erfreulich.

Schon Ende letzten Jahres, als wir zum ersten Mal von der urigen Rollenspielertaverne im Westerwald hörten, reifte bei uns der Plan, gemeinsam einmal einen Ausflug zum Grünen Drachen nach Dreisbach zu unternehmen. Diesen Entschluss haben wir heute in die Tat umgesetzt und uns von Ine und ihrem tollen Team mit einem opulenten Rollenspielbrunch verwöhnen lassen.

Ich glaube ich spreche für alle mitgereisten 22 Kellerkinder und Freunde, wenn ich sage dass es ein rundum gelungener Tag war.

Das Buffet war hervorragend, reichhaltig und mit viel Liebe zum Detail angerichtet, so dass sich gegen 13.00Uhr keiner von uns mehr imstande sah, das Angebot von Rühreiern mit Speck zum dritten Hobbit-Frühstück noch anzunehmen. Insbesondere das eigene Kinderbuffet mit den vielen Leckereien für die Kleinsten kam super an, neben der eigenen Spielecke und dem Riesen-Plüschhund selbstverständlich.

So konnten wir uns die ersten zwei Stunden erst einmal ausgiebig stärken, bevor sich gegen Mittag an den vier großen Tischen die verschiedenen Spielrunden zusammenfanden. Gespielt wurden unter Anderem „Paranoia“, „Das Land von Og“, „13th Age“, „Legenden von Andor“ und natürlich das Erzählspiel „Hobbit-Geschichten aus dem grünen Drachen“. Es wurde viel gelacht und wir hatten bis in den späten Nachmittag hinein alle großen Spaß.

Auch wenn der Weg zum grünen Drachen über die Dörfer des Westerwalds für den ein oder anderen etwas weiter gewesen ist, so hat es sich doch auf jeden Fall gelohnt und wir kommen bestimmt einmal wieder, spätestens wenn die lokalen Stammspieler im Spätjahr wieder eine Konvention dort veranstalten.

Aber vielleicht sieht man sich ja schon früher, z.B. am 09. April in Limburg zum „Gratisrollenspieltag Danach“.

Zum Schluss noch ein paar Bilder vom tollen Ambiente.

Wer Näheres zum Grünen Drachen erfahren möchte, anbei der Link zur Homepage und zur etwas aktuelleren Facebook-Seite . Neben uns explizit erwünschten Rollenspielern finden dort übrigens auch Liebhaber von Poetry-Slams, Lesungen, Tavernenkonzerten, Whiskytastings, sowie Mittelalterbegeisterte ein reichhaltiges Angebot an Veranstaltungen vor.

Wir können einen Besuch dort jedenfalls nur sehr empfehlen.

KIDS CORNER beim GRATISROLLENSPIELTAG DANACH!


Da der Altersdurchschnitt in unserem Hobby ja bekanntermaßen gestiegen ist, so ist natürlich auch die Anzahl der rollenspielenden Mütter und Väter deutlich angewachsen.

…Oder zumindest die Anzahl der ehemals regelmäßig rollenspielenden Mütter und Väter, die gerne mal wieder halbwegs ungestört eine Runde spielen würden. Einigen von uns die nicht auf ein dichtes Netz aus Großeltern und Babysittern zugreifen können geht das zumindest so.

Und genau deshalb wurde im Keller zu Limburg die Idee geboren, dieses Jahr zu unserem „Gratisrollenspieltag Danach“ am 09. April zum ersten Mal eine Kids Corner einzurichten, wo der Rollenspielernachwuchs ebenfalls ein reichhaltiges Angebot an Bespassung* vorfindet. Dies soll den Eltern die Möglichkeit geben im gleichen oder im Nebenraum an einer der bisher 30 Spielrunden teilzunehmen während sich ein paar erfahrene Kellerkinder um das Vergnügen der Kleinen bemühen.

Wir dachten hier an kreative Beschäftigungen wie Basteln, Malen und LEGO bauen über kindgerechte Brett- und Kartenspiele wie „Da ist der Wurm drin“, „Schnappt Hubi“ oder UNO bis hin zu unseren geliebten Klassikern wie Hero Quest oder Star Quest für die Älteren. Und selbstverständlich bekommt jedes Kind auch einen Satz Rollenspielwürfel geschenkt.

Anbieten würden wir diesen Service für Kinder im Alter von 3 – 10 Jahren und im Zeitraum des Mittagsblocks, also von 13.00Uhr bis ca. 17.30Uhr. Ältere Kinder können auch gerne direkt bei den Rollen- oder Brettspielrunden mitmachen. Letztes Jahr hatten wir auch zwei elfjährige Mädchen mit dabei, die ihre D&D-Runde ordentlich aufgemischt haben. Sollte sich eine Spielrunde aufgrund der Thematik nicht für Kinder eignen, geben wir das vorher im Programm an.

Bevor wir nun aber kistenweise Fingerfarben und Legosteine ins Kolpinghaus schleppen stellt sich für uns die entscheidende Frage:

Wollt Ihr das auch?

Wir werden diesen Plan nämlich nur in die Tat umsetzen, wenn wir vorher von euch rollenspielenden Eltern ausreichend Rückmeldung bekommen, dass ihr das Angebot auch nutzen wollt.

Daher gebt uns bitte über die Kommentare oder die Kontaktfunktion oben Rückmeldung wenn Ihr vorhabt diese Option wahrzunehmen!

 

*Kleiner Disclaimer am Ende: Wir schreiben absichtlich „Bespassung“ und nicht „Betreuung“, da juristisch die Aufsichtspflicht bei den Eltern verbleibt. Wir erwarten also, dass ihr während des Mittagsblocks dann auch die ganze Zeit im Kolpinghaus zu finden seid, falls eure Kinder keine Lust mehr haben, und nicht drei Blocks weiter beim Stadtbummel.

Kellerkinder-Stammtisch im März (30.03.)


Der nächste Kellerkinderstammtisch findet am 30. März wie gewohnt ab 19.00Uhr in der Villa Konthor statt.

Da das unser letzter Termin vor dem Gratisrollenspieltag Danach ist, werden wir zu Beginn wohl auch länger über Organisatorisches sprechen. Wenn danach noch genug Zeit bleibt stehen aber auch noch eine Testrunde Paranoia und X-Wing Tabletop in Aussicht.

Und wer es bis dahin nicht aushält ist herzlich eingeladen uns bei unserem Ausflug zum Rollenspielbrunch beim grünen Dachen am 28. Februar zu begleiten.


 

Save the Date: Am 09. April ist „Gratisrollenspieltag Danach“ in Limburg

 

GRTD Poster 2016 Kellerkinder

Auf zum Frühstück beim grünen Drachen!


In drei Wochen ist es soweit!

Am Sonntag den 28. Februar wird sich eine zweistellige Anzahl mutiger Kellerkinder zum Frühstück beim grünen Drachen aufmachen.

Was jetzt auf den ersten Blick allerdings nach einem eher waghalsigen Unterfangen klingt, verspricht in Wirklichkeit ein sehr netter und gemütlicher Ausflug zu werden. Beim Grünen Drachen handelt es sich nämlich um eine urige Rollenspiel-Taverne im Herzen des Westerwalds, die wir schon eine ganze Weile mal besuchen wollten.

Zum Grünen Drachen

Obendrein heißt „der Drache“ mit bürgerlichem Namen Ine Schmale und ist nicht nur freundlich sondern auch kinderlieb. Sie hat den Vorschlag gemacht für uns einen Rollenspiel-Brunch auszurichten, womit man im letzten Jahr wohl schon gute Erfahrungen gemacht hat. Dieses Angebot haben wir natürlich sofort dankbar aufgegriffen und werden nun mit Würfeln, Regelwerken und Appetit bewaffnet am letzten Februarwochenende losziehen, um uns ab 10.00Uhr kulinarisch verwöhnen zu lassen und bis in den späten Nachmittag unserem liebsten Hobby nachzugehen. Drei willige Spielleiter haben sich unter den Kellerkindern auch schon gefunden. Wir hoffen aber auch einige der lokalen Rollenspieler an diesem Wochenende kennenzulernen, die sich regelmäßig dort treffen.

Wenn Ihr Interesse habt uns bei diesem Abenteuer zu begleiten, so meldet euch gerne in unserem Forum, wo wir gerade dabei sind Fahrgemeinschaften zu organisieren.

Wer Näheres zum Grünen Drachen erfahren möchte, anbei der Link zur Homepage. Es hat allerdings den Anschein, dass die zahlreichen Veranstaltungen schneller über Facebook verkündet werden. Neben uns explizit erwünschten Rollenspielern finden dort nämlich auch Liebhaber von Poetry-Slams, Lesungen, Tavernenkonzerten, Whiskytastings, sowie Mittelalterbegeisterte ein reichhaltiges Angebot vor.

Einen sehr schönen Artikel zum Grünen Drachen und ein paar Fotos vom tollen Ambiente findet ihr zudem auf Taysals Blog, der übrigens auch zu den Stammspielleitern dort gehört.


 

Save the Date: Am 09. April ist „Gratisrollenspieltag Danach“ in Limburg

 

GRTD Poster 2016 Kellerkinder

 

GRTD Poster und weitere Highlights


Der „Gratisrollenspieltag Danach“ am 9. April in Limburg rückt näher und wir freuen uns, dass die Anzahl der angebotenen Spielrunden jetzt schon die Zahl 30 überschritten hat. Hinzugekommen sind unter anderem Orkensturm, Aventuria und X-Wing. Die weitere Spielrundenübersicht findet Ihr hier.

Dennoch möchten wir auch noch einmal den Aufruf an alle Spielleiter richten, die Lust haben beim GRTD selbst etwas anzubieten: Noch sind ein paar Plätze frei! Schreibt uns gerne über die Kontaktfunktion oben auf der Seite.

Und mit großem Dank an zwei graphisch sehr begabte Kellerkinder wollen wir auch gleich unser neues GRTD-Plakat enthüllen. Please Spread the Word!

GRTD Poster 2016 Kellerkinder

Übrigens: Wer sich (freiwillig) anmelden möchte, kann das auf unserer Facebook-Seite tun. Anmeldungen sind zwar nicht nötig, helfen uns aber die Zahl der Gäste abzuschätzen und besser zu planen!